Bewertung:  / 60
SchwachSuper 

Die Relativpronomen « qui, que, où »

 

1.  qui : meint (der, die oder das ) auf Deutsch.

 

2.  que: meint (den, dieoder das) auf Deutsch.

 

3.  : meint (wo) auf Deutsch.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.  qui: bedeutet (der, die oder das ) auf Deutsch.

 

qui oder (der, die oder das ) im Deutschen wird als Subjekt gebraucht.

Das heißt, wenn man das Fragewort (wer) gebraucht.

 

Analysieren wir einige Beispiele mit « qui ».

 

(a) Le cuisinier est quelqu’un  qui fait souvent la cuisine.

 Der Koch ist eine Person, die oft kocht.

 

Wer kocht oft?

Die Antwort lautet « Le cuisinier ». – « Le cuisinier »  ist das Subjekt

des Verbs(fait).

 

(b) Le photographe est quelqu’un  qui fait des photos.

 Der Fotograf ist eine Person, die Bilder macht.

 

Wer macht Bilder?

Die Antwort lautet « Le photographe ». – « Le photographe »  ist das

Subjekt des  Verbs(fait)

 

(c) Voilà la fille  qui écrit des chansons.

 Hier ist das Mädchen, das Lieder schreibt.

 

Wer schreibt Lieder?

Die Antwort lautet das Mädchen. – (La fille) ist das Subjekt des

Verbs(écrit)

 

*Wir bemerken, dass das Verb sich gleich nach « qui » stellt.

 

 

2.  que: meint (den, dieoder das) auf Deutsch

 

que oder (den, die oder das ) auf Deutsch wird als Objekt gebraucht.

Das heißt, wenn man das Fragewort (wen oder was) gebraucht.

 

Analysieren wir einige Beispiele mit « que ».

 

(a)

(a) La plume que nous prenons pour écrire, ............

Die Feder, den wir nehmen zum schreiben,........

Was nehmen wir zum schreiben?

Die Antwort lautet « La plume ». - « La plume » ist das Objekt.

« nous» ist das Subjekt.

 

 

 

 

 

 

 

(b) Voilà Daniel l’élève bilingue, que Michel trouve sympa.

Hier ist Daniel, der zweisprachige Schüler, den Michel nett findet.

 

 

Wen findet Michel nett?

Die Antwort lautet« Daniel». -  « Daniel» ist das direkte Objekt.

« Michel »  ist das Subjekt.

 

 

*Wir bemerken, dass man das Subjekt nach « que » schreibt, und nach dem Subjekt schreibt man das Verb.

 

 

qu’: bedeutet auch (den, dieoder das) auf Deutsch

qu’ oder (den, die oder das ) im Deutschen wird als Objekt gebraucht.

Das heißt, wenn man das Fragewort (wen oder was) gebraucht. 

qu’ wird gebraucht, wenn das Subjekt nach « que » mit einem Vokal beginnt.

 

« que » wird zu « qu’ » werden, weil zwei Vokale nicht aufeinander folgen können.

 

Daniel parle les langues  qu’il connaît.

Daniel spricht die Sprachen, die er kennt.

 

Was spricht Daniel?

Die Antwort lautet. –« les langues »  ist das direkte Objekt.

(il) ist das Subjekt

In Französisch beginnt « il » mit

einem Vokal, deswegen wird

« que» zu « qu’ ».

 

*ACHTUNG:

 

Nur « que » wird zu « qu’ ».  

« qui » wird niemals zu « qu’ ». « qui » bleibt immer « qui », selbst wenn das Verb, das nach « qui » steht, mit einem Vokal beginnt.  

 

 

 

3.  : meint (wo) in Deutsch.  

 

Le restaurant est un endroit  on peut manger.

Das Restaurant ist ein Ort,  wo man essen kann. .

 

Les élèves sont à l’auberge   ils vont dormir.

Die Schüler sind in der Jugendherberge, wo sie schlafen werden.