Bewertung:  / 101
SchwachSuper 

 Indirektes Objektpronomen (lui/leur)

 

le       : ihn, es        (direktes Objektpronomen)

la       : sie, es       (direktes Objektpronomen)

lui      : ihm /ihr      (Indirektes Objektpronomen)

leur    : ihnen        (Indirektes Objektpronomen)

 

 

In diesem Kapitel studieren wir die indirekten Objektpronomen (lui, leur).

Aber analysieren wir zuerst, wann man die französischen direkte Objektpronomen gebraucht.

 

Französisch                           Deutsch 

(a)Je vois Fabrice.                  Ich sehe Fabrice.

Je le vois.                             Ich sehe ihn.

 

(b) Tu manges la pomme.       Du isst den Apfel.

Tu la manges.                    Du isst ihn.

 

1. In Französisch steht das Objektpronomen  immer vor dem Verb.

2. Warum nennt man diese Objektpronomen direkte Objektpronomen?

Weil wir die folgenden Fragen stellen müssen:

(a) Wen sehe ich?  Und in Französisch: Qui est-ce que je vois?

(b) Was isst du?     Und in Französisch:  Qu’est-ce que tu manges?

 

Das direkte Objektpronomen kommt zum Einsatz, wenn wir eine Frage mit (wen oder was) stellen müssen.

 

In Französisch ist es dasselbe.

Fragewort    direktes Objektpronomen

qui / que               le /la

 

In (a) stellt man sich die folgende Frage.

Qui est-ce que je vois?

La réponse (die Antwort) est : Fabrice. 

(Fabrice) ist das direkte Objektpronomen und deswegen gebrauchen wir (le).

 

In (b) stellt man die folgende Frage.

 Qu’est-ce que tu manges?

La réponse est : la pomme.

(La pomme) ist das direkte Objektpronomen und deswegen gebrauchen wir (la).

 

Üben Sie mit einigen Beispielen, ersetzen Sie die Wörter in blau mit Objektpronomen.

Tu donnes le livre.                                    Nous achetons les araignées.

_________________                                _______________________

 

Estelle fait la vidéo.                                  Marc  montre les films.

_________________                                _______________________

 

Jetzt analysieren wir die indirekten Objektpronomen.

Bei den direkten Objektpronomen haben wir gesehen, dass die französischen Wörter (quelqu’un) und (quelque chose) gleich nach dem Verb steht.

Zum Beispiel:

Mit Objektpronomen

voir quelqu’un              :   le voir/ la voir

manger quelque chose   :   le manger / la manger

Der Unterschied zwischen dem französischen direkten und dem französischen indirekten Objektpronomen ist:

Die Präposition (à) steht immer zwischen dem Verb und dem Wort (quelqu’un)  und wir müssen die Frage mit (wem) stellen.  In Französisch stellt man die Frage mit (à qui).

  

Zum Beispiel:

Mit Objektpronomen

montrer à quelqu’un     :   lui montrer

demander à quelqu’un  :   lui demander

plaire à quelqu’un          :   lui plaire

dire à quelqu’un            :   lui dire

téléphoner à quelqu’un  :   lui téléphoner

expliquer à quelqu’un    :   lui expliquer

 

a) Je téléphone à Estelle.                  b) La vidéo plaît aux élèves.

Je lui téléphone.                               La vidéo leur plaît.

 

c) Estelle demande à Marc.             d) Adela répond à Estelle et Céline.

Estelle lui demande.                         Adela leur répond.

 

Stellen wir hier die folgenden Fragen:

Die Antwort

(a) A qui est-ce que je téléphone ?            à Estelle .

(b) A qui est-ce que la vidéo plaît?             aux élèves.

(c) A qui est-ce qu’Estelle demande ?        à Marc.

(d) A qui est-ce qu’Adela répond ?             à Estelle et Céline.

 

lui : gilt für alle männlichen und weiblichen Substantive in der Einzahl.

leur : gilt für alle männlichen und weiblichen Substantive in der Mehrzahl.

 

Zusätzliche Informationen