Bewertung:  / 25
SchwachSuper 

Das Relativpronomen (dont)

 

« dont » entspricht dem deutschen Relativpronomen (dessen und deren) in der Einzahl und dem deutschen Relativpronomen (deren) in der Mehrzahl.

 

Einige Beispiele:

 

Pour Christian, dont on avait perdu la trace, ça n’avait pas posé de problème.

Für Christian, dessen Spur wir verloren hatten, gab es kein Problem.

 

Im Nebensatz stellen wir die Frage „Wessen Spur ist es?“

 

Die Antwort lautet „Thomas“ und dieses Wort ist männlich in der Einzahl. Wenn wir das Fragewort „wessen oder wem gehört“ gebrauchen, wird das deutsche Relativpronomen zu (dessen) oder (deren).

 

Christian ist hier der Besitzer von dieser Spur.

Dann wird man „Christian“ mit dem deutschen Relativpronomen „dessen“ in den Nebensatz schreiben und „dessen“ wird im Französischen mit dem Relativpronomen «dont » übersetzt. In dem französischen Satz schreiben wir das Subjekt gleich nach «dont ».

 

 

 

Der                     Das          Das

Besitzer             Subjekt      Verb

Pour Thomas, dont on    avait perdu la trace, ça n’avait pas posé de problème?

Für Thomas, dessen Spur wir verloren hatten, gab es kein Problem.

 

Analysieren wir noch ein Beispiel:

 

Der                     Das          Das

Besitzer            Subjekt      Verb

Le monsieur, dont nous avons acheté la maison à Noël, est mort maintenant.

Der Mann, dessen Haus wir zu Weihnachten gekauft haben, ist jetzt tot.

 

Bis zu Weihnachten hatte das Haus dem Mann gehört. Da man in diesem Satz von diesem Mann und besonders von dieser Zeit (Weihnachten) spricht, war der Mann natürlich zu dieser Zeit der Besitzer des Hauses gewesen.

Zusätzliche Informationen