Bewertung:  / 16
SchwachSuper 

Die Zeitformen (L’imparfait et le passé composé)

 Wann gebraucht man die Zeitform(L’imparfait) und wann gebraucht man (le passé composé) in einem Text oder Gespräch?

 

Die Zeitform (L’imparfait) gilt für eine Aktion, die sich in der Vergangenheit wiederholte oder die eine Zeitlang dauerte.

 

Quand j’étais à Paris, je me réveillais tous les jours à cinq heures pour aller au boulot.

Als ich in Paris war, wachte ich jeden Tag um fünf Uhr auf, um zur Arbeit zu gehen.

 

*se réveiller: aufwachen

 

(Ich war eine Zeitlang in Paris und jeden Tag bin ich um fünf Uhr aufgestanden. Die Aktion hat sich jeden Tag wiederholt).

 

Die Zeitform (le passé composé) gilt für eine Aktion, die in der Vergangenheit nur einmal stattgefunden hat oder zu einem bestimmten Zeitpunkt passiert ist.

 

Lundi dernier je me suis réveillé plus tôt. J’ai pris le métro et je suis arrivé au boulot à six heures.

Letzten Montag wachte ich früher auf. Ich bin mit der U-Bahn gefahren und ich bin um sechs Uhr in die Arbeit gekommen.

 

(Ich habe am letzten Montag diese Aktion gemacht und es hat nur am letzten Montag stattgefunden. Deswegen gebraucht man le passé composé).

 

Wenn ein französischer Satz die folgenden Wörter enthält, soll man die Zeitform (le passé composé) verwenden:

 

Hier (gestern), Tout à coup(plötzlich)

 

So:

Imparfait = Wiederholte Aktionen in der Vergangenheit oder Aktionen,

die in der Vergangenheit eine Zeitlang dauerte.

 

Le passé composé = Aktionen, die in der Vergangenheit nur einmal stattgefunden haben oder zu einem bestimmten Zeitpunkt passiert sind.

Zusätzliche Informationen